LICC - DIY: Last Minute Adventskalender

Montag, 27. November 2017
*UNTERSTÜTZT DURCH PRODUKTPLAZIERUNG

Ende der Woche bricht der letzte Monat an. "Make a Dezember to remember", heißt es so schön. Einen Dezember voller Erinnerungen möchte ich auch gerne A. trotz Fernbeziehungsromantik schenken. Daher bekommt er von mir heute ganz kitschig einen Adventskalender. 




Ich unterstütze total die Einstellung, dass man niemals zu alt für einen Adventskalender ist. Es kann sich keiner von der Weihnachtsmagie ab Anfang Dezember freisprechen und das Erwarten des Heiligen Abend. 
Dies scheint auch die Industrie mitbekommen zu haben, denn in gefühlt jedem erdenklichen Store gibt es Adventskalender für Klein und Groß. Ob der klassische Schokoladen-Adventskalender, über Beauty, Gewürze und Deko. 

Für meinen lieben A. habe ich mir schon länger vorgenommen, ihm dieses Jahr einen Adventskalender zu basteln. Trotzdem begann ich recht spät mit der Planung: Was tue ich nur in die Beutel rein? 



Für Frauen stelle ich mir das sehr einfach vor: Ein Lippenstift hier, die Lieblingsschokolade dort. Alles Kleinigkeiten, die Frauenherzen höher schlagen lassen. Doch welche Kleinigkeiten gibt es für Männer? Ich begab mich auf die Suche im Internet nach Inspirationen und war leicht schockiert, was für Riesengeschenke teilweise in den Türchen warten. Nicht, dass mir mein A. nicht auch teure Geschenke wert wäre, doch ein Adventskalender soll die Zeit bis Weihnachten versüßen und nicht das Weihnachtsgeschenk ersetzen. Langsam verstand ich, wieso meine Mutter mir nie einen eigenen Kalender befüllt hat. Unsummen die sich dort in Adventskalender einschleichen. 

Also hieß es, nun nicht nur Türcheninhalte finden, sondern die auch noch zu einem angemessenen Budget. 

Erinnerungen schenken

In einigen Türchen warten auf A. neben etwas Schnuck Fotos von diesem Jahr. Digital auf dem Handy hat die Fotos natürlich jeder, doch hübsch in Polaroidrahmen ausgedruckt konnte ich ein paar Tage so befüllen. 

Drogerie

Eben noch für Frauen Adventskalender abgetan, kann der Drogeriemarkt einige Päckchen packen. Ob es nun ein neues Duschgel ist oder der Lieblingstee. Die Drogerieketten können alltägliche Produkte für kleinen Preis bieten.

DIY

Wie ihr vielleicht dem Bild entnehmen könnt, habe ich einen "Adventskranz to go" und eine Karte gebastelt. Einschlägige Seiten wie Pinterest zeigen nette kleine Geschenkideen die einfach umzusetzen sind. 

Snuck

Süßigkeiten dürfen natürlich nicht fehlen. Wir reden ja schließlich über Dezember und da ist Abnehmen immer eine ganz blöde Idee (ich arbeite trotzdem an meinen Bürokilos, aber das verraten wir einfach keinem).

HEMA

Mein letzter Tipp ist der Heilige Gral. Ich hab mich gefühlt wie beim Christkind höchstpersönlich als ich bei HEMA nach Adventskalender-Inhalten gesucht habe. Jede Menge nützliche Sachen für kleines Geld. Ich würde fast behaupten, dass man dort für kleines Geld einen kompletten Adventskalender (für Mann, Frau, Kind) gefüllt bekommt. 
Da A. Verbot hat diesen Post zu lesen, verrate ich euch als Inspiration, was genau in meinem Einkaufskorb gelandet ist: 

- Sushi Tasse: Mehr ein "Spaßgeschenk", aber da wir Sonntags uns immer Sushi holen, fand ich die Tasse sehr passend für ein Sonntagstürchen.

- Messerschärfer: Schon lange von A. gewünscht und super nützlich.

- Duschgel: HEMA hat ein extra Regal für Männer Weihnachtsgeschenke (also wenn ihr da noch auf der Suche seid, könnt ihr gerne mal vorbeischauen). Unter anderem gab es dort dieses gut aussehende und gut riechende Duschgel.

- Smartphone Linse: Gut ich gebe es zu - mehr ein Geschenk für mich. Als "Instagram-Boyfriend" muss A. oft genug aber dran glauben und Fotos von mir machen. Somit ist dies wohl eher ein Geschenk für uns beide. 

- Tischkalender: Kann man auch immer im Studium gebrauchen.

- Fotobrett: Bisschen Dekoration darf selbst in einem Männerzimmer nicht fehlen. Damit die Fotos aus dem Kalender direkt einen passenden Ort finden, fand ich das kleine Klemmbrett sehr passend.

Und so könnte ich die Liste jetzt immer weiter führen, doch ein bisschen Überraschung soll ja noch drin stecken.


Also tut euren Männern was gutes! Nichts wie hin zu HEMA und Co einen Adventskalender bestücken.

By the Way: Die Tüten habe ich von der lieben Nina (ihr Instagram Account ist auf jeden Fall ein Ausflug wert). Alternativ gibt es aber aktuell solche Tüten überall zu kaufen. Die Kiste habe ich vom Sperrmüll weiß angemalt und eine mit Batterie betriebene Lichterkette drum herum gewickelt. 

*Vielen Dank an HEMA für die PR-Sample.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen