LICC - COGITER: Laufen

Dienstag, 9. Mai 2017
Don't stop until you're proud. 

"Meine Beine tun weh. Ich will nicht mehr. Will wirklich nicht mehr. Aufgeben? Wie lächerlich bei 10km. Wenn ich jetzt aber zu Ende laufe, dann stehen vor mir 21km.... "

Gedanken über Gedanken zu meinem 10km Lauf und wieso ich jetzt vor 21km stehe.



In meinen letzten Monatsfavoriten, habe ich euch davon erzählt, dass ich den Severinslauf mit gelaufen bin. Ein ganz klassischer 10km Volkslauf, wobei so klassisch ist das Ganze doch nicht, denn man läuft drei Mal die gleiche Runde. Ganz schöne Überwindung sei euch an der Stelle gesagt. Wobei, viel größer war die Überwindung sich anzumelden. Eine Woche zuvor konnte man sich bis 24:00Uhr anmelden. Um 23:50 habe ich mich angemeldet. Zum einen, weil A. angemeldet war und ich nicht am Rand stehen wollte, zum anderen für mich. Ich bin schon öfter 10km Läufe mitgelaufen. Nie gut, doch immer geschafft. Das riesige, gefühlt fast niemals erreichbare (ich weiss, dass man alles erreichen kann, wenn man es will), Ziel ist irgendwann einen Marathon mitzulaufen. Bis dahin gibt es einige Hürden zu überwinden. 
Daher steht jetzt schon auf der Löffelliste 2018 der Halbmarathon, mit dem Gedanken das Ganze auf Herbst 2017 vorziehen zu können (die Liste für dieses Jahr war einfach schon voll). Ganz schön blöd von mir, sich zu sagen, wenn ich die 10km im April schaffe, dann schaffe ich auch 21km im Oktober. Mit Training bestimmt! Doch ist wirklich der Ehrgeiz so groß?

Raus aus den 10km Komfort-Zone! 

Ich mache gerne morgens Sport oder abends kurz vor dem schlafen gehen. Mit zwei Jobs + Blog + Freunden nicht immer eine Leichtigkeit. Doch mit der richtigen Koordination von Zeit und Terminen bestimmt machbar. 

Um das Ganze erreichbarer zu machen, habe ich mir kleine Ziele gesteckt. Mittendrin steht die Anmeldung für den Halbmarathon (50€ ausgeben, wenn man dann doch nicht läuft, wäre ganz schön blöd). Immer, wenn ein Miniziel geschafft ist, geht es zum nächsten. 

Ich mache das einfach für mich. Um es mir zu beweisen. Zur Selbstkontrolle und um Andere vielleicht ein bisschen zu motivieren, nehme ich euch hier auf meinem Blog mit.



P.S.: Noch nehme ich Wetten entgegen, ob ich dieses Jahr den Halbmarathon laufe oder nicht. 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen